15.10.2020 in Fraktion

Gerd Steffen folgt als Stadtrat auf Benjamin Zabel

 
Gerd Steffen

15.10.2020

Wir beglückwünschen Benjamin Zabel zur Wahl als 2. Bevollmächtigter der IG-Metall Zwickau. Aufgrund dieser zeitlich stark fordernden beruflichen Situation hat Benjamin Zabel sein Stadtratsmandat niedergelegt. Wir danken Ihm auch an dieser Stelle für seinen engagierten EInsatz als ehrenamtlicher Stadtrat und Fraktionsvorsitzender und wünschen Ihm für seine neue Aufgabe alles Gute.

Für Ihn wird Gerd Steffen zur nächsten Stadtratsitzung am 20.10. 2020 nachrücken. Wir freuen uns auf die intensive Zusammenarbeit in der Fraktion und danken Gerd Steffen schon jetzt für sein Engagement.

29.09.2020 in Pressemitteilung

Stellungnahme über den Standort des geplanten Informations- und Dokumentationszentrums zur Rolle Plauens im Herbst´89

 

Mehrheitlich spricht sich die SGI-Fraktion für das ehemalige Brandschutzamt aus, allerdings ohne die umfangreichen Pläne für die Erweiterung von Bus-Parkplätzen. Ein wichtiger Entscheidungspunkt ist für uns die Möglichkeit eines pädagogischen Betreuungskonzeptes, welches das durch die Anbindung an das Vogtlandmuseum dem Thema ein solides Fundament ermöglichen sollte. Eine pädagogische Begleitung der Ausstellung ist durch die Mitarbeiter der Touristeninformation nicht leistbar, sollte der Neubau an der Melanchtonstraße umgesetzt werden. Für uns stehen auch die Nutzung schon bestehender Räume mit bereits vorhandenen Ausbauplänen und der sorgsame Umgang mit den städtischen Finanzen gerade in der aktuellen gesellschaftlichen Situation ein verantwortungsvolles Handeln dar.

07.07.2020 in Fraktion

Der letzte Stadtrat vor der Sommerpause... Juliane Pfeil berichtet

 
Juliane Pfeil-Zabel


Am 7.7. tagte der vorerst letzte Stadtrat vor der Sommerpause. Unsere Stadträtin und Fraktionsvorsitzende Juliane Pfeil berichtet: Bibliothek – Pflegeheim – Lessing-Sporthalle - Nahverkehr – TRANSPARENZ

Wir haben die Nutzungssatzung unsere Vogtlandbibliothek überarbeitet. Ab sofort kann man sich ganz einfach online anmelden. Und das lohnt sich! Für Schülerinnen und Schüler bis 16 Jahren ist die Nutzung kostenlos. Wir freuen uns, dass die Bibliothek über 5000 Nutzerinnen und Nutzer hat und täglich 2-3 Neue hinzukommen.

Die AWO Vogtland e.V. wird umfassend das Pflegeheim im Kastanienweg in Chrieschwitz sanieren. Wir freuen uns, dass die Arbeiterwohlfahrt ein so großes Engagement in Plauen zeigt. Sie ist ein zuverlässiger Partner unserer Stadt in der Pflege und der sozialen Dienste. Liebe AWO Vogtland e.V. – vielen Dank!

Die Planungen für die Sporthalle am Lessing-Gymnasium nehmen Fahrt auf. Der Neubau wird eine tolle Bereicherung für Plauen werden.

Der Nahverkehrsplan wurde fortgeschrieben. Für die Stadt Plauen gibt es viele positive Signale. Beispielhaft kann man hier die Mobilitätspunkte nennen. Ein erster soll in unserer Ostvorstadt (Nähe Kemmler-Schule) entstehen. Er soll eine ÖPNV-Anbindung (Linie 92), Fahrradstellplätze, ein Carsharingangebot, E-Ladestationen sowie einen Serviceautomaten erhalten.

Ein weiterer positiver Punkt ist die Verlängerung der S5x (Verbindung Plauen – Leipzig) bis Plauen.

Weniger positiv ist die noch immer fehlende Fernverkehrsanbindung der Stadt Plauen. Leider gibt es dabei auch keine positiven Signale von Berlin.

Die größten Sorgen machen wir uns, um die Plauener Straßenbahn. Seit nunmehr über zehn Jahren ist der Vogtlandkreis für den ÖPNV zuständig. Das auch bei unserer Straßenbahn die Kosten steigen scheint im Landratsamt leider noch immer nicht gesehen zu werden. Der Landkreis muss dringend ihre Zuschüsse anheben und den Erhalt unserer Straßenbahn garantieren!

Unsere Fraktion hat ihren Antrag zu mehr Transparenz im Plauener Stadtrat zur Abstimmung gestellt. Mit dem Ziel zukünftig einen Livestream der Stadtratssitzungen und einen städtischen Auftritt in den Sozialen Medien zu realisieren. Leider haben CDU, AfD und Teile der FDP gegen die Liveübertragung gestimmt. Somit wird der Stadtrat der Stadt Plauen weiterhin für all die Menschen, die am Dienstag von 15.30 Uhr bis ca. 20 Uhr nicht im Ratssaal sitzen können und wollen, nicht erlebbar sein. Die Stadtverwaltung greift unseren 2. Vorschlag auf und wird ein social media- Konzept erarbeiten und zukünftig einen social media- Manager beschäftigen. Zeit wird's! Dafür gibt es von uns einen like.

 

Ich wünsche Euch und Ihnen einen erholsamen Sommer.

09.06.2020 in Pressemitteilung

Mit dem Wohnwagen in Plauens Zentrum Urlaub machen

 
Bernd Stubenrauch

Nach 7 Jahren beschließt der Stadtrat einstimmig die Realisierung

Vor 7 Jahren, am 14.05.2013, hat Stadtrat Bernd Stubenrauch zum ersten Mal den Vorschlag zu einen Caravanstellplatz am Neustadtplatz öffentlich gemacht. In der heutigen Sitzung des Stadtrates wurde eine entsprechende Vorlage nun endlich beschlossen.

Demnach wird die Verwaltung 8 Standard-Reisemobilstellplätze planen, ein Betreiberkonzept erarbeiten und eine entsprechende Toilette errichten. Stadtrat und Initiator Bernd Stubenrauch (SPD) dazu: „Mit Campingmöglichkeiten kann die Stadt Plauen eine neue touristische Attraktion schaffen.“

Die SPD/Grüne/Initiative-Fraktion hofft nun auf eine zeitnahe Umsetzung. Gerade die letzten Wochen und der bevorstehende „Corona-Sommer“ haben gezeigt, dass der wohnortnahe Urlaub gefragter ist, denn je. „Wir haben sieben Jahre für die Realisierung dieses Vorhabens gekämpft, nun darf die Umsetzung nicht ebenso lang dauern." so Stubenrauch abschließend.

29.05.2020 in Pressemitteilung

Kostenlose Corona-Tests für Erzieher ermöglichen

 
Benjamin Zabel

Im Finanzausschuss am 28. Mai 2020 wurde ein Änderungsantrag der SPD/Grüne/Initiative-Fraktion im Stadtrat der Stadt Plauen beschlossen. Dieser fordert den Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer auf, sich in den laufenden Verhandlungen der kommunalen Spitzenverbände mit der sächsischen Staatsregierung für kostenlose wöchentliche Tests der Erzieherinnen und Erzieher in den Kindertages- und Horteinrichtungen der Stadt Plauen einzusetzen.

Ein abweichender Antrag einer anderen Ratsfraktion sah vor, dass die Finanzierung der Tests durch die Stadt und möglicherweise über noch nicht bestehende Förderprogramme erfolgen soll. „Eine Finanzierung durch die Stadt ist nicht möglich. Deswegen haben wir den Oberbürgermeister aufgefordert, die Finanzierung durch die Staatsregierung abzusichern. Die Tests sind notwendig, denn der tägliche enge Kontakt zwischen den Erzieherinnen und Erziehern und Kindern stellt diese vor ein besonderes Infektionsrisiko. Kostenfreie, regelmäßige Tests werden bereits für die Lehrer bereitgestellt, wir sehen diesen Bedarf auch beim Kita- und Hortpersonal.

An dieser Stelle haben wir uns auch für den starken Einsatz der Erzieherinnen und Erzieher in der Corona-Pandemie bedankt. Sowohl im Notbetrieb als auch im Rahmen der schnellen Wiederherstellung eines Regelangebots haben die Beschäftigten in den Kitas einen außerordentlichen guten Job gemacht. Bis der Virus
besiegt ist, sollten Freistaat und die Kommunen die Arbeitsbedingungen sicher und verantwortungsvoll gestalten. Dies unterstützt auch die Position der Gesundheitsministerin Petra Köpping (SPD), die sich bereits seit längerem für eine Finanzierung der Tests für Erzieher stark macht.“, so SPD-Stadtrat Benjamin Zabel.

Der Apell wurde einstimmig im Finanzausschuss angenommen. Der Oberbürgermeister hat zugesagt, der Forderung nun in dem Sächsischen Städte- und Gemeindetag und den laufenden Verhandlungen mit der Staatsregierung Nachdruck zu verleihen.